Peter Moilliet ist der Sohn Louis Moilliets aus dessen zweiter Ehe. Er erlernt das Bildhauer-Handwerk und entschliesst sich danach zu einer künstlerischen Ausbildung bei Germaine Richier in Zürich. Er arbeitet vorwiegend figürlich. Die auf das Wesentliche reduzierte klassische Form, wie sie der grosse französische Bildhauer Aristide Maillol vertritt, ist sein Vorbild. Zahlreiche Plastiken von Peter Moilliet stehen in Basel und anderswo im öffentlichen Raum. Der Künstler musste immer wieder bei seinem Vater um Anerkennung kämpfen; zu verschieden waren ihre Ansichten. Zum ersten Mal sind nun Vater und Sohn in einer Ausstellung vereint.